Kommunikation

Die Rabtaldirndln

Die Rabtaldirndln sind ein vierköpfiges Theaterkollektiv aus Graz, das sich in seinen Performances und Theaterproduktionen vorwiegend im Spannungsfeld zwischen Stadt und Land bewegt. TRAFO vermittelt diese Spannung weiter.

Seit 18 Jahren arbeiten die Rabtaldirndln kontinuierlich an ihrer eigenen Formensprache. Sie machen sich Performance- und Theaterelemente zu eigen, um daraus zeitgenössische Theaterabende zu entwickeln. Die Inszenierungen sind urban, oftmals mit popkulturellen Elementen, einer großen Sensibilität und von universeller Gültigkeit. Bei den Rabtaldirndln geht es immer um Lebensrealitäten, Lebenswelten und Lebensunwirtlichkeiten, um Landflucht, Städte in der Krise und den immensen Graubereich dazwischen. Genau diese Arbeit im Spannungsfeld zwischen Stadt- und Landkultur ist ihr Alleinstellungsmerkmal. Das eine kommt ohne das andere nicht aus. Außerdem vertreten die Rabtaldirndln in ihren Stücken starke feministische Haltungen. Zu denen kann man stehen oder nicht. Aber man kann sich ihnen nicht entziehen. Sie wollen ihrem Publikum nichts vorsetzen, sie wollen sich aussetzen. Sie berühren das Publikum in ihrem persönlichen Sein und stellen dennoch globale Fragen.

Sämtliche Stücke der Rabtaldirndln sind Eigenproduktionen und werden sowohl künstlerisch als auch produktionstechnisch vom Theaterkollektiv gemeinsam erarbeitet und entwickelt – die meisten von ihnen als Koproduktionen bzw. Kooperationen mit nationalen und internationalen Theaterhäusern und Festivals wie etwa steirischer herbst, Festival der Regionen, Sommerszene Salzburg, Sophiensäle Berlin oder brut Wien. Sie kooperieren dabei bewusst sowohl mit kleinen Kulturinitiativen als auch großen Koproduktionshäusern. In der Scheune am Vierkanthof, im kleinen Blackboxtheater sind sie ebenso daheim wie auf der renommierten Stadttheaterbühne oder auf dem internationalen Festival. Einladungen zum Impulse Theater Festival in Mülheim an der Ruhr, Köln und Düsseldorf (NRW), das die bemerkenswertesten Inszenierungen aus dem deutschsprachigen Raum versammelt, oder ins Lionel Wendth Theatre in Sri Lanka sprechen ebenso dafür wie regelmäßige Gastspiele im Theater Dekadenz Brixen (I) oder im Theater Roxy in Birsfelden (CH).
Kurzum: Die Rabtaldirndln fühlen sich überall zu Hause. Die Theatersprache, die sie auszeichnet kann als eine im besten Sinne universelle bezeichnet werden. Sie spricht alle Generationen an, wird sowohl im städtischen als auch im ländlichen Kontext verstanden und – meistens – geliebt.

„Die Rabtaldirndln (…) scheißen sich nix. Und man sollte sie nicht unterschätzen: Ihr tiefer Dialekt ist bloß Camouflage. Mit subversivem Humor greifen sie immer wieder brennende Themen auf.“
(Thomas Trenkler, Kurier)

„Die Arbeit der Rabtaldirndln hat mit Ironie nichts zu tun. Sie ist nicht zynisch. Ihre Shows erzeugen zuerst gute Laune, dann Angst, dann Staunen über die Virtuosität, mit der hier Verhalten und Emotionen der Zuschauer manipuliert werden. Ihre Theaterabende sind intensive und herzhaft politische Ereignisse. Aber vor allem sind sie seltsam. So seltsam, dass man sie nie wieder vergessen wird.“
(Veit Sprenger für das Impulse Theater Festival)

Unsere Leistungen: Presse- und Medienarbeit

Die Rabtaldirndln